Akademie der Magnet Effekt Kunst e.V.

Für die Potentialentfaltung einer neuen Kunstrichtung

Mit der Idee einer neuen Technik,

wurde unbewusst sogar der Grundstein für eine neue Kunstrichtung gelegt.

Aufgrund dieser Tatsache

wurde die Akademie der Magnet Effekt Kunst e.V. gegründet.

Im Mittelpunkt der Akademie steht die Potentialentfaltung dieser neuen Kunstrichtung,

im Sinne von Weiterentwicklung und Forschung in den Bereichen Kunst & Design.

Dies wollen wir mit der tatkräftigen Unterstützung Interessierter gemeinsam angehen,  

darum ist auch die Potentialentfaltung des Menschen Kernthema der Akademie.


Akademie der Magnet Effekt Kunst e.V.

Neue Kunstrichtung - Anziehend wie ein Magnet

Potentialentfaltung von Kunst & Mensch

 

 

Was ist „Realität 108“?

Was soll dies ausdrücken und vermitteln?


Auf dieser Webseite, unter dem Menüpunkt „Felix Stark“, beschreibe ich, wie ich zu der Idee einer neuen Kunstrichtung, der „Magnet Effekt Kunst“, gelangte. Auf die dort geschilderte Begebenheit ist die Wahl des Namens zurückzuführen, der der Bezeichnung des Kunstprojekts diente, dem Vorläufer der Akademie, und der unter anderem ausdrücken soll, wie diese Idee zustande kam.

Der Name „Realität 108“ soll auf die Existenz einer spirituellen Wirklichkeit hinweisen, wie sie auch im Wissenschaftsbereich der Quantenphysik bestätigt wird. Er soll auf die erfahrbare Wirklichkeit einer höheren, intelligenten Existenz hinweisen, wie sie in den alten vedischen Schriften beschrieben und bestätigt wird und die ich selbst als persönlichen Gott wahrnehme und erfahre. Die 108 ist eine spirituelle Zahl, die in vielerlei Verbindungen und für vielerlei Bedeutungen steht. Wenn ich zum Beispiel Mantra-Meditation praktiziere, rezitiere ich auf meiner Japa-Mala 108 Mal pro Runde das Mahamantra und verbinde mich so bewusst mit Gott.

Der Name „Realität 108“ wurde 2013 im Rahmen der Patentierung der „Magnet-Effekt-Technik“ aus intuitivem Anlass als Markenname beim DPMA eingetragen und ist somit deutschlandweit geschützt.

 

 

Sponsoren